SPD Landau

Herzlich willkommen!

Entenrennen? Ehrensache!
Kinderschutzbund


Gerne habe ich heute eine Urkunde für das Landauer Entenrennen am Samstag, dem 11. Juni gekauft.


Das ist und bleibt einfach eine großartige Idee und eine Tradition im Landauer Sommer!


Herzlichen Dank an Silvana Dähne und all die vielen so aktiven Mitglieder des Der Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V.

Spannplanen und Plakate
Spannplane




Wow, jetzt werden sie aufgestellt, ausgerollt und aufgehängt. Unsere Spannplanen und Plakate sind seit gestern zunehmend präsent im Stadtbild.

Die Vorbereitungen haben sich mehr als gelohnt. Herzlichen Dank allen, die daran beteiligt waren. Und mit welcher Hingabe viele liebe und engagierten Menschen, derzeit den Aufbau und das Aufhängen stemmen, das ist fantastisch.


Leute, Ihr seid allesamt spitze!!!





Das war ein heißer Ritt, nein, Lauf natürlich...
Firmenlauf


Die fünf Kilometer beim 5. Firmenlauf Südpfalz hatten es bei den Temperaturen echt in sich. Wie schön, dass diese so große wie bunte Veranstaltung endllich wieder in Landau stattfinden konnte.


Ein tolles Erlebnis! So viele gut gelaunte Menschen. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Auf ein Neues im kommenden Jahr!

Der SV Landau West e.V. 1961 ist ein ganz starker Verein!
Spendenübergabe


Mit über 900 Mitgliedern und einem unglaublich ausgeprägten sportlichen und gesellschaftlichen Engagement zählt er zu den Flaggschiffen des organisierten Sports in Landau und weit darüber hinaus.


So viel Einsatz, da geht einem das Herz auf. Und wenn man dann erfährt, dass der so wichtige Rasentraktor des Vereins endgültig den Geist aufgegeben hat, dann zählt nur eines: Wer so viel für andere leistet, dem helfen wir besonders gerne.


Mit einer finanziellen Unterstützung konnten wir seitens der Stadt Landau einen Beitrag zum Kauf eines neuen Rasentraktors leisten. So habe ich heute Abend an den Vorsitzenden Peter Schilinski und an Nico Lentz eine Zuwendung überreicht.


Und da zeitgleich die den Damen vorbehaltene Ladies Night des Vereins stattfindet, habe ich natürlich nicht mitgefeiert, sondern mich in der Küche nützlich gemacht...

Freut Euch auf die 2. KUNST.NACH(T).LANDAU am Freitag, dem 3. Juni!
Kunstnacht


Vier Jahre nach dem unglaublich erfolgreichen Auftakt findet endlich die zweite Auflage dieser wunderbaren Veranstaltung statt. Heute haben wir das Programm vorgestellt.


15 Institutionen, Galerien, Museen und Kirchen öffnen von 19 Uhr bis Mitternacht ihre Tore und Türen. Sie zeigen damit einmal mehr, wie kreativ und vielfältig Landaus kulturelles Leben ist.


Wir haben den Kreis der Beteiligten erweitert, zudem sind die einzelnen Standorte diesmal bequem mit dem Schoppenbähnchen zu erreichen.


Mit dabei sind das Archiv und Museum, die Stadtbibliothek, der Kunstverein Landau in der Pfalz, das Kunstinstitut der Universität Koblenz-Landau, die Pfarrei Mariä Himmelfahrt, der Verein Strieffler Haus der Künste, die Protestantische Stiftskirchengemeinde Landau in der Pfalz, die Galerie M am deutschen Tor, die VR Bank Südpfalz eG, die Galerie Z, die Alt-Katholische Gemeinde in der Katharinenkapelle, die KunstKammer, der Atelier-Salon sowie das Haus am Westbahnhof und der Gloria Kulturpalast Landau mit der Möglichkeit, dort den Abend bis in die tiefe Nacht ausklingen zu lassen...


Das Programm und die Broschüre sind zu finden unter www.landau.de/Tourismus-Kultur/Kultur/Kunst-Nach-t-Landau/


Schon heute viel Vorfreude auf ein fantastisches Erlebnis!

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung, liebe Gertraud und liebe Andrea!


Ich freue mich außerordentlich, dass mich mit Dr. Gertraud Migl und Andrea Kleemann zwei Landauer Kommunalpolitikerinnen bei meiner Kandidatur nun aktiv unterstützen.


Beide gehören für Pfeffer und Salz dem Stadtrat an. Mit Gertraud Migl verbindet mich sehr viel. Beide sind wir im Jahr 1989 erstmals in den Stadtrat gewählt worden. Wie viel haben wir in diesen 33 Jahren erlebt!


Gertraud Migl ist eine Vollblutpolitikerin im Ehrenamt! Streitbar in der Sache, menschlich zutiefst verlässlich und klar und konsequent in Wort und Tat. Sie und Andrea Kleemann bringen viele Impulse in die Debatten ein.


Dass sie sich für mich als Oberbürgermeister aussprechen und meine Kandidatur unterstützen, ist ein wichtiges Signal und bedeutet weiteren Rückenwind für die kommenden Wochen!

Noch 50 Tage bis zur Wahl!


Das heißt für mich: Hin zu den Menschen, viel zuhören, mit ihnen sprechen - über ihre Anliegen und Anregungen. Das ist so bereichernd und inspirierend. Und unsere Stadt ist so vielfältig wie die Menschen es sind!


Als Landauer trete ich für Landau an. Ich bin hier geboren und lebe seit 54 Jahren hier. Ich will als Oberbürgermeister unsere Stadt mit den Menschen und für die Menschen voranbringen. Das geht nur gemeinsam. Ich mache keine Politik nur für bestimmte Gruppen und Teile der Bevölkerung. Denn nicht das Trennende macht uns stark und erfolgreich, sondern das, was uns verbindet und unsere Stadt und unsere Gesellschaft zusammenhält. Die Interessen ausgleichen, die Menschen zusammenführen - das will und werde ich.


Und deshalb werde ich weiterhin unermüdlich unterwegs sein. Und meine volle Aufmerksamkeit gilt denjenigen, um die es geht: Das sind Sie und das seid Ihr, liebe Landauerinnen und Landauer!


Und einmal mehr sage ich herzlichen Dank allen, die mich auf diesem Weg bislang schon begleiten. Und ich freue mich sehr über jede weitere Unterstützerin und jeden weiteren Unterstützer!

Liebe Erica Risch - herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag!
Schlimmer, Risch, Ingenthron


Erica ist seit Jahrzehnten eine der prägenden Persönlichkeiten des kulturellen Lebens in Landau.


Sie ist ein ganz großer Glücksfall! Sie organisiert mit dem Verein für Volksbildung und Jugendpflege nicht nur die literarisch-musikalischen Matineen im Frank-Loebschen Haus - eine herausragende Form der Erinnerungskultur, da hier oftmals die Werke (fast) vergessener Schriftstellerinnen und Schriftsteller präsentiert werden. Auch die Gedenkveranstaltungen zum 27. Januar und zum 10. Mai, dem Tag der Bücherverbrennung 1933 sowie zum 9. November führt der Verein durch.


Die Schweizerin, der man ihre Herkunft so schön anhört, ist Motor des Gedenkens und Erinnerns und gutes Gewissen Landaus zugleich, denn niemals tritt sie missmutig-belehrend auf, sondern immer voller Zuversicht, dass die Kunst und Kultur in ihrer Vielfalt doch die stärkste Waffe geben den Kleingeist, die Borniertheit, das Schubladendenken und letztlich jede Form von Überheblichkeit und Intoleranz ist.


Liebe Erica, gemeinsam mit Hans-Dieter Schlimmer und vielen anderen dankbaren Mitmenschen wünsche ich Dir von Herzen alles Gute. Und bitte setze Dein so wichtiges, wertvolles, ja unverzichtbares Engagement noch lange fort!

    

Besucher:158
Heute:42
Online:1