Kommunalwahl

Am 9. Juni 2024 stehen mit der Kommunal- und Europawahl zwei wichtige Wahlen an. Die Landauer Bürgerschaft wählt dabei auch einen neuen Stadtrat. Mit einer starken Liste aus engagierten Frauen und Männern aus allen Teilen Landaus und unserem Zukunftsprogramm mit dem Titel „Soziale Politik für Landau“ werben wir um Ihre Stimme.

Der Dialog und der direkte Austausch mit den Menschen ist Grundsatz unserer Politik. Deshalb setzen wir uns für eine Verbesserung der Bürgerbeteiligung ein. Darüber hinaus möchten wir diese fünf Kernthemen voranbringen: 1. Soziale Wohnungsbaupolitik & Stadtentwicklung, 2. Klima, Umwelt & Energie, 3. Stadtdörfer, Landwirtschaft & Weinbau, 4. Innenstadt und 5. Kultur.

Magdalena Schwarzmüller, Dr. Hans-Jürgen Blinn, Jennifer Braun, Prof. Dr. Hannes Kopf, Florian Maier und Paule Albrecht

Bereits am 18. November 2023 hat der SPD-Stadtverband Landau bei seiner Stadtverbandskonferenz die Stadtratsliste für die Kommunalwahl 2024 aufgestellt und einstimmig das Wahlprogramm verabschiedet.

Der Vorsitzende der Stadtratsfraktion und Landtagsabgeordnete Florian Maier und die Stadtverbandsvorsitzende Paule Albrecht führen die Landauer SPD als Doppelspitze in die Kommunalwahl.

Das Spitzenteam der Landauer SPD wird komplettiert von Prof. Dr. Hannes Kopf auf Platz 3 und Jennifer Braun, der Co-Vorsitzenden des Ortsvereins Landau, auf Platz 4 sowie Dr. Hans-Jürgen Blinn auf Platz 5 und Magdalena Schwarzmüller auf Platz 6.

Das Wahlprogramm und die Liste der SPD Landau zur Kommunalwahl am 9. Juni 2024 können hier in Gänze nachgelesen werden.

Unsere Kandidierenden für den Stadtrat

1. Florian Maier, MdL, Dammheim

– Vorname: Florian
– Name: Maier

– Wohnort: Dammheim
– Alter: 38

– verheiratet, drei Kinder
– Ortsvorsteher von Dammheim
– Beruf: Landtagsabgeordneter

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich möchte Politik mit den Bürgerinnen und Bürgern machen und nicht an ihnen vorbei.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voran bringen?
– weitere Unterstützung der Stadtdörfer
– sozial-ökologische Beschaffung durch die Stadt
– mehr Nachtleben

Mein Lieblingsort in Landau?
Ganz besonders genieße ich es, mit meiner Familie in Dammheim zu leben und freue mich über das aktive Dorfleben.

2. Paule Albrecht, Landau

– Vorname: Paule
– Name: Albrecht

– Wohnort: Landau, Innenstadt/Fußgängerzone
– Alter: 25

– Beruf: wissenschaftliche Mitarbeiterin

– Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
An Landau und seinen Menschen hängt einfach mein Herz. Es war für mich immer eine bewusste Entscheidung hierher zurückzukommen oder zu bleiben. Landau ist ein sehr offener und vielfältiger Ort, an dem es sich insgesamt für die meisten Menschen ziemlich gut leben lässt. Gleichzeitig stehen wir vor ganz verschiedenen Herausforderungen. Dass also alles wenigsten so gut bleibt wie jetzt und vielleicht sogar noch besser wird, ist kein Selbstverständnis. Ich möchte gerne meinen Teil dafür leisten. Es ist für mich ein Privileg, dass ich das seit 2019 als Stadträtin tun darf. Es wäre mir eine Ehre erneut für 5 Jahre meine Ideen in den Stadtrat einbringen und für eine weiterhin positive Entwicklung Landaus arbeiten zu dürfen.

– Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
In letzter Zeit ist die Stimmung in Bezug auf verschiedene Themen innerhalb der Stadtgesellschaft sehr polarisiert. Vor allem beim Thema Mobilität sind die Fronten verhärtet. Ich glaube, dass wir alle zusammen es schaffen können und müssen, wieder weniger aufgeregt und sachorientierter über diese Themen zu diskutieren. Verfahren guter Bürgerbeteiligung können dabei helfen. Ich möchte mich weiterhin dafür einsetzen, dass diese überhaupt stattfinden und vor allem, dass unser Beteiligungsrat in seinen Aufgaben gestärkt wird.

Unsere Innenstadt steht vor einem großen Transformationsprozess, den wir mutiger gestalten müssen. Es kann gelingen die Innenstadt lebendig zu halten, indem wir sie stärker als bisher als sozialen Raum begreifen und z.B. Spielpunkte oder konsumfreie Räume schaffen. Perspektivisch müssen wir uns auch an das Thema „Wohnen in ehemaligen Geschäftsräumen“ trauen. Es braucht ein kluges Leerstandsmanagement mir der Möglichkeit zur (kulturellen) Zwischennutzung. Gleichzeitig ist die Innenstadt ein wichtiges und großes Wohnquartier, das wir als solches wieder mehr in den Fokus nehmen müssen, z.B. bei einer möglichen Wiedereinführung des Anwohnerparkens oder dem Vermitteln zwischen den Interessen der Anwohnerinnen u. Anwohnern und der Innenstadt als Kulturort.

– Mein Lieblingsort in Landau?
Landau hat so viele schöne Orte, DEN einen gibt es nicht. Samstagsmorgens bin ich gerne auf dem Markt. Bei gutem Wetter sitze ich gerne mit meiner Familie oder Freundinnen und Freunden draußen bei einem der Restaurants/Cafés am Rathausplatz und mit dem Hund bin ich am liebsten in den Weinbergen, den Reiterwiesen oder dem Fort unterwegs.

3. Prof. Dr. Hannes Kopf

– Vorname: Hannes
– Name: Prof. Dr. Kopf

– Wohnort: Mörzheim
– Alter: 49

– verheiratet, drei Kinder (19 / 17 / 14 Jahre)
– Beruf: Jurist

– Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Weil mir meine Heimatstadt Landau am Herzen liegt und ich mich für die Menschen einsetzen möchte: Vor 30 Jahren zog ich im Alter von 19 Jahren – unmittelbar nach meinem Abitur – erstmals in den Stadtrat ein. Dem Rat gehöre ich seither ununterbrochen an, egal wo mich Studium oder Beruf hinführten – ob nach Mannheim, Frankfurt/Main, Mainz, Speyer oder nun nach Neustadt/Weinstraße. Nur wenn man die aktuellen Herausforderungen für die Gemeinden und die Sorgen und Nöte der Menschen direkt vor Ort mitbekommt, kann man in der Politik und Verwaltung die richtigen Schlüsse ziehen.

– Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mich treibt die Sorge um, dass unser innerstädtischer Einzelhandel ins Hintertreffen geraten könnte – unsere Stadt muss leben! Der Busverkehr wurde ausgebaut, die Bedingungen für das Radfahren wurden verbessert, aber es gibt viele Menschen, die auf das Auto angewiesen sind. Bewohnerinnen und Bewohner der Ortsteile, Familien mit Kindern, ältere und vor allem mobilitätseingeschränkte Menschen müssen die Geschäfte, Dienstleistungseinrichtungen, Arztpraxen und Apotheken leicht erreichen können. Wir brauchen weiterhin bezahlbare Parkplätze in ausreichender Anzahl. Landau darf nicht durch zu viele Baustellen und weitere Einbahnstraßen zu einem undurchdringlichen Labyrinth werden. Ich bin für die Ausweisung von Bewohnerparkplätzen in der Innenstadt. Die Lebensbedingungen für junge Familien müssen optimal sein – bezahlbarer Wohnraum, gute Kinderbetreuung und moderne Schulen sind das A &O.

Meine Lieblingsorte in Landau: Unsere Weindörfer. Die zahlreichen Ortsteile sind touristische Aushängeschilder unserer Stadt. In die Ortsinfrastruktur muss investiert, Dorfläden, traditionelle Veranstaltungen sowie die zahlreichen Vereine brauchen die Unterstützung der Stadtverwaltung.

4. Jennifer Braun

– Vorname: Jennifer
– Name: Braun

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 39

– Beruf: Referentin im Öffentlichen Dienst

– Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Durch meine berufliche Erfahrung in der Verwaltung bringe ich das richtige Werkzeug mit, um mich für die Menschen in Landau im Stadtrat einzusetzen. Mir ist es wichtig, dass gemeinsam Lösungen für Probleme gefunden werden und jede Seite auch einmal bereit ist, einen Kompromiss einzugehen, wenn wir Landau damit voran bringen können.

– Welche Themen möche ich im Stadtrat voran bringen?
Das soziale Miteinander liegt mir am Herzen. Mir ist wichtig, dass sich alle Menschen in Landau unabhängig ihrer Herkunft, ihrer Einkommensverhältnisse und ihres Alters in unserer Stadt zu Hause fühlen. Das fängt beim Thema Wohnen an und geht über eine verkehrsberuhigte und deutlich grünerer Innenstadt bis hin zu sozialen Treffpunkten für Jung und Alt. Zudem möchte ich den offenen und toleranten Charakter Landaus wahren.

– Mein Lieblingsort in Landau?
Rathausplatz. Da ist immer was los und er kann mit mehr Grün, Wasser, Sitz- und Spielmöglichkeiten ein noch schönerer Platz werden. Und der Besuch am Samstag auf dem Wochenmarkt gehört für mich einfach dazu.

5. Dr. Hans-Jürgen Blinn

– Vorname: Hans-Jürgen
– Nachname: Blinn

– Wohnort: Landau, Wollmesheimer Höhe
– Alter: 68

– verheiratet, eine Tochter
– Ministerialrat a.D.

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Seit 2009 bin ich Mitglied des Stadtrates und möchte weiter dabei mithelfen, dass Landau für alle Menschen eine lebenswerte Stadt bleibt. Ich bringe mich politisch ein, um unsere Demokratie zu stärken und zu bewahren. Zukünftige Generationen sollen weiterhin in Frieden und Freiheit leben können.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Der Umbau der Stadt auf Grund des Klimawandels, genügend bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, unsere Bildungseinrichtungen gut auszustatten und ein vielfältiges, buntes Kulturangebot bereit zu halten, sind wichtige politische Ziele für mich.

Mein Lieblingsort in Landau?
Südpark im Wohnpark am Ebenberg. Dieser Park bietet schöne Sitz-, Spiel- und Sportmöglichkeiten, er ist eine Erholungsoase zum Durchatmen und in den Himmel schauen. Für mich, der ich viele Jahre in der Südstadt gewohnt habe, ist er ein Beleg dafür, wie erfolgreiche Stadtentwicklung gelingen kann.

 

6. Magdalena Schwarzmüller

– Vorname: Magdalena
– Nachname: Schwarzmüller

– Wohnort: Landau, Innenstadt

– Beruf: Krankenschwester
– zwei Kinder

Warum ich für den Stadtrat kandidiere?
Weil mir unsere Stadt am Herzen liegt! Seit 20 Jahren engagiere ich mich mit Leidenschaft in der Kommunalpolitik. Mein Wissen und meine Erfahrungen, die ich in dieser Zeit sammeln konnte, möchte ich weiterhin einsetzen, damit Landau für alle lebenswert bleibt.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Sozial- und Klimapolitik sind meine Schwerpunkte. Ein gutes Zusammenleben kann nur gelingen, wenn alle mitgenommen werden. Ich werde weiter dafür kämpfen, dass Wohnraum wieder bezahlbar wird. Landau soll vielfältig und lebenswert bleiben, alle Menschen sollen sich in ihrer Stadt wohlfühlen können. Deshalb werde ich in den nächsten fünf Jahren mit aller Kraft für eine sozial ausgewogene Politik eintreten.

Mein Lieblingsplatz in Landau?
Eine Bank an der Queich…




7. Joshua Rößler

Vorname: Joshua
– Nachname: Rößler

– Wohnort: Godramstein
– Alter: 35

– Beruf: Fertigungsleiter
– verheiratet, ein Kind

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Sich zu beklagen ist einfach. Es besser zu machen ist die Herausforderung. Ich möchte in den Stadtrat, um meinen Teil dazu beizutragen, das Leben für die Menschen in Landau besser zu machen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Drei Themen sind mir wichtig: 

  1. Einfach zugängliche Informationen für die Bürger. 
  2. Digitalisierung die niemanden ausschließt. 
  3. Godramstein im Stadtrat wieder eine Stimme zu verleihen.

Lieblingsort in Landau?
Die Natur um Godramstein. Die Wingerte und Wiesen im Wandel der Jahreszeiten.

8. Judith Neumann

– Vorname: Judith
– Nachname: Neumann

– Wohnort: Mörzheim
– Alter: 40

– Beruf: Lehrerin
– verheiratet, zwei Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat? 
Weil ich mich für die Menschen in unserer Stadt einsetzen möchte.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir sind vor allem die jungen Familien wichtig. Hier geht es um bezahlbaren Wohnraum für alle, um kindersichere, umfassende Mobilität, vor allem auch aus den Stadtdörfern und gute Betreuungs-, Bildungs- und Freizeitangebote für alle. 

Mein Lieblingsort und Lieblingsverein in Landau?
Mein Lieblingsverein ist ganz klar der Musikverein Landau e.V., weil gemeinsam Singen glücklich und Spaß macht und er seit über 100 Jahren fester Bestandteil des Kulturangebots unserer Stadt ist.

Mein Lieblingsort ist die IGS, weil ich unsere Idee von Schule liebe und lebe. 

9. Klaus Eisold, Landau

– Vorname: Klaus
– Nachname: Eisold

– Wohnort: Landau, Schützenhof
– Alter: 62

– Beruf: Digitalisierungsbeauftragter, Stellv. Hochschulkanzler
– verheiratet, ein Kind

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Meine starke Verbundenheit mit Landau spiegelt sich in meinem Engagement in verschiedenen Bereichen und Vereinen wider. Ich möchte Zuhören, die Bedürfnisse der Landauerinnen und Landauer aufzunehmen und verknüpft mit eigenen Ideen dazu beitragen, Landau zukunftsgerecht zu gestalten. Ich möchte, dass unsere Stadt für alle zugänglich und lebenswert ist – sie soll unser gemeinsames Zuhause sein und bleiben.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich setze mich aktiv dafür ein, dass unsere Stadt Landau zukunftsfähig bleibt. Dabei liegen mir besonders die soziale Situation der Menschen, der Klimawandel, die Mobilität und die Baukultur am Herzen. Unsere Stadt soll erreichbar und lebendig bleiben. 

Veränderung sind nur so gut, wie sie von den Menschen mitgetragen werden.

Mein Lieblingsort in Landau?
In Landau gibt es so viele wunderschöne Ecken und Plätze, wie das historische Fort oder den Marktplatz. 

Besonders mag ich die Weinfeste, bei denen man die regionalen Spezialitäten probieren kann, und die Fête de la Musique, bei der die Stadt zur Bühne für verschiedene Musiker wird. Landau ist für mich ein Ort voller Leben, Kultur und Natur.

10. Claudiia Sieling, Landau

– Vorname: Claudia
– Nachname: Sieling

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 58

– Beruf: Mitarbeitende in einer Rehabilitationsklinik, Öffentlicher Dienst 
– eine erwachsene Tochter

Warum ich für den Stadtrat kandidiere?
Meine Erfahrungen im Stadtrat motivieren mich für eine weitere Kandidatur. Landau soll eine soziale Stadt werden, in der die Stimmen der Landauerinnen und Landauer wieder mehr Gehör bekommen und Zusammenhalt umgesetzt wird.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir ist es wichtig, dass Landau eine attraktive und soziale Stadt wird, in der das kulturelle Angebot weiterentwickelt und Wohnraum langfristig wieder bezahlbar wird. Barriere sollen abgebaut werden, um Teilhabe zu ermöglichen. Ein Verkehrskonzept soll umgesetzt werden, dass alle Verkehrsteilnehmende gleichermaßen berücksichtigt. Dafür werde ich mich in den nächsten fünf Jahren mit aller Kraft einsetzen.

Meine Lieblingsorte in Landau?
Die kleinen gemütlichen Gaststätten und Kneipen. Alles kleine Juwele der Gastfreundschaft und des persönlichen Stils mit einem feinen kulinarischen Angebot und dem Gewissen Etwas. Orte zum Verweilen mit Freunden und alleine, hier ist immer etwas los.

11. Alexander Hieb, Arzheim

– Vorname: Alexander
– Nachname: Hieb

– Wohnort: Arzheim
– Alter: 45

– Beruf: Technischer Beamter, Ausbildungsleiter
– verheiratet, zwei Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Um die Interessen auch der Stadtdörfer in Stadtrat zu vertreten. Um mehr zu bewegen und aktiv gestalten, statt zu meckern.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Digitalisierung und wirkliche (an die Realität angepasste) Vereinfachung von Verwaltungsaufgaben im Bereich Bürgerservice, Weniger Formulare, Mehr reelle KiTa Plätze und Unterstützung der Erzieherinnen und Erzieher, Förderung Vereins und Jugendarbeit.

Mein Lieblingsort in Landau?
Das Erholungsgebiet Kleine Kalmit, den Kulturverein Arzheim sowie selbst Musik spielen.

12. Carmen Aprill, Landau

– Vorname: Carmen
– Nachname: Aprill

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 55

– Beruf: Zahntechnikerin
– verheiratet, zwei Söhne

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mein Herzensthema ist Soziales. Ich möchte mich sehr für die Bedürfnisse der Familien, der Alleinerziehenden, der Kinder- und Jugendlichen und der hilfsbedürftigen Senioren einsetzen. Bezahlbarer Wohnraum, Gesundheit und Pflege und eine lebenswerte Innenstadt sind die mir wichtigen Themen.

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich möchte mich aktiv für die Menschen in unserer Stadt einsetzen. Durch meine beiden Söhne und meine Eltern fühle ich mich in drei Generationen gut vernetzt und weiß, welche Sorgen und Nöte diese haben.

Mein Lieblingsort in Landau?
Rathausplatz. Hier verbringe ich meistens meine Mittagspause und im Sommer oft auch den Feierabend in einem der schönen Cafe’s und Restaurants. Samstags besuche ich den Wochenmarkt und begegne dabei vielen freundlichen Menschen.

13. Peter Karl, Landau

– Vorname: Peter
– Nachname: Karl

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 53

– Beruf: Eventmanager, Moderator, Zauberkünstler

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Landau ist eine Stadt mit Potential und dieses gilt es voll auszuschöpfen. Eine attraktive Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat und auch für jeden erreichbar ist für mich das Wichtigste, dafür möchte ich mich im Stadtrat einsetzen.

Welche Themen möchte ich voranbringen?
Unser Landau attraktiver zu gestalten funktioniert nur, wenn man sich vielfältig aufstellt. Eine Stärkung des Einzelhandels, der Gastronomie und der Kulturszene sind hier die wichtigsten Punkte. Das bedeutet aber auch, dass wir unsere Stadt nach außen optimal darstellen müssen, was nur mit einer besseren Werbung und einem einfacheren Zugang zu Informationen, vor allem im Internet, einhergeht.

Eine bessere Erreichbarkeit und sinnvollen Verkehrsplanung, die es für alle Verkehrsteilnehmer einfacher und sicherer macht ist ein zweiter wichtiger Punkt. 

Eine starke Stadt entsteht nur durch eine soziale, diverse und innovative Gemeinschaft. Toleranz ist für mich ein Unwort und Akzeptanz zu wenig. Ein miteinander und zusammenkommen, das ist das Ziel. Hier braucht es mehr Aktionen.

Meine Lieblingsort in Landau?
Der Marktplatz, das Gloria, die Festhalle, die Fortanlage, der Zoo…

14. Carina Moock, Wollmesheim

– Vorname: Carina
– Nachname: Moock

– Wohnort: Wollmesheim
– Alter: 37

– Beruf: Biologielaborantin

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich möchte mich für die Menschen in Landau und seinen Stadtteilen einsetzen, damit sie weiterhin gerne in ihrer Stadt leben. Dabei liegen mir besonders die Stadtteile am Herzen und dass ihre Themen im Stadtrat ihren Platz finden.

Welche Themen möche ich im Stadtrat voranbringen?
Drei Themen sind mir wichtig:

-Infrastruktur
-Wohnen
-Beteiligungsmöglichkeiten

Mein Lieblingsort in Landau?
Ganz klar: Der Dorfplatz in Wollmesheim

15. Dr. Peter Dell, Landau

– Vorname: Peter
– Nachname: Dell

– Wohnort: Landau, Schützenhof
– Alter: 60

– Beruf: Geschäftsführer KOBRA-Beratungszentrum für Bürgerbeteiligung, Historiker und Politikwissenschaftler

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Seit über 25 Jahren beschäftige ich mich beruflich mit Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung. Besonders wichtig bei meiner Tätigkeit ist die Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung von kommunalen Projekten, damit die Expertise von Betroffenen von Anfang an berücksichtigt ist. Meine langjährige Erfahrung im kommunalpolitischen Raum möchte ich jetzt für meine Heimat- und Geburtsstadt Landau einbringen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Entwicklungsprozesse im Zusammenhang des demografischen Wandels sind mein tägliches Brot. Daher sehe ich meine Schwerpunkte im Bereich Bauen und Verkehr, sowie Reaktionen auf das älter werden der Gesellschaft in allen Lebensbereichen und der sozial gerechten Transformation der Wirtschaft, vor allem im Bereich alternativer Energien. Mein besonderes Interesse liegt auch bei der touristischen Entwicklung der Stadt, und natürlich einer echten Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Gestaltung ihrer Lebenswelt.

Mein Lieblingsort in Landau?
Der Ebenberg – das Gefühl, wenn man nach längerer Abwesenheit von Süden nach Landau kommt. Der Blick über die Stadt, eingebettet in Weinberge und vor der Kulisse des Pfälzerwalds ist einmalig und bestärkt das Heimatgefühl.

16. Miriam Tsolakidis, Landau (parteilos)

– Vorname: Miriam
– Nachname: Tsolakidis

– Wohnort: Landau, Südstadt
– Alter: 43

– Beruf: Empirische Kulturwissenschaftlerin, Inhaberin von WÖRTERKIOSK 
– verheiratet, drei Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Für mich ist Lokalpolitik vor allem eines: Lebensraumgestaltung für und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Landau soll eine Stadt sein, die den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Landauer gerecht wird. Für mich steht eine sozialverträgliche Lokalpolitik im Vordergrund.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen? 
Eine gleichberechtigte Diskussionskultur zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Stadtspitze ist für mich eine der Grundlagen für eine soziale und bedürfnisorientierte Stadtentwicklung. Mir ist es wichtig, den Weg der Bürgerbeteiligung mit dieser Prämisse mitzugestalten.

Mein Lieblingsort in Landau?
Die kleinen Kulturoasen, die sich überall in Landau finden, allen voran das Café Croissant im ursprünglichen Atelier des Malers und die Kulturcantina. 

17. Klaus Kißel, Arzheim

– Vorname: Klaus
– Nachname: Kißel

– Wohnort: Arzheim

– Beruf: Rollenprüfstand-Fahrer, Daimler Wörth
– verheiratet, zweifacher Opa

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Damit Arzheim und somit die Stadtdörfer gut vertreten sind im Stadtrat.

Welche Themen möchte ich voranbringen?
Ich möchte mich gerne für die Belange der Ortsteile einsetzen. Und mir ist es ein Anliegen, dass die Stadtdörfer genauso mit Spielplätzen ausgestattet werden wie in jüngster Zeit die Stadt.

Mein Lieblingsort in Landau?
Am liebsten gehe ich in die Friesenstube in Arzheim essen, und natürlich bin ich FCK-Fan.

18. Sylvia Dahlinger, Queichheim (parteilos)

– Vorname: Sylvia
– Nachname: Dahlinger

– Wohnort: Queichheim
– Alter: 56

– Beruf: kaufmännische Sachbearbeitung
– verheiratet, zwei Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich bewerbe mich für den Stadtrat, weil ich durch und durch eine Landauerin und Queichheimerin bin, und mir unsere Stadt und der Ortsteil Queichheim sehr am Herzen liegt. Als jahrelange Vorsitzende eines Vereins weiß ich, wie wichtig es ist, im Team miteinander zu arbeiten, um zu einer Lösung zu kommen. Dazu gehört auch eine gute Sozialkompetenz. Mit dieser und viele andere Kompetenzen möchte ich mich gerne, an der Seite der Bürger und für die Bürger, für Landau einbringen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir ist es wichtig, vor allem ein harmonisches und freundliches Landau nach vorne zu bringen. Nicht nur die Menschen, die hier wohnen, sollen sich wohl fühlen, sondern auch die Besucher. Da ich viel zu Fuß gehe, ist die Sauberkeit von Queichheim und Landau für mich ein großes Thema. Weitere für mich wichtige Themen sind die Verkehrsberuhigung sowie eine saubere und grüne Innenstadt. Und zu guter Letzt soll unsere Innenstadt wieder aufleben, mit einem schönen Angebot an wertvollen kleinen Geschäften, die unser Leben bereichern.

Mein Lieblingsort in Landau?
Das Gelände der Landesgartenschau, die vielen schönen Wege in und um Landau, die zum Spazierengehen einladen – es ist für alle Altersklassen etwas geboten. In der Innenstadt ist es das Gebiet der Uferschen Höfe, um aus dem Trubel auch mal zur Ruhe zu kommen.

19. Dr. Hubert Lachenmaier, Landau (parteilos)

– Vorname: Hubert
– Name: Lachenmaier

– Wohnort: Landau, Wollmesheimer Höhe
– Alter: 66

– Beruf: Rentner
– verheiratet, zwei erwachsene Kinder

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich habe lange als Stadtrat in einer anderen Kommune gearbeitet, und erlebe die aktuelle Koalition in unserer Stadt als wenig bürgerorientiert. Ich will aber für eine Politik tätig sein, die für die Menschen agiert und nicht gegen sie. Landau braucht Frauen und Männer, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen in Landau und den Stadtdörfern orientieren. Dafür will ich mich im Stadtrat einsetzen und deshalb kandidiere ich auf der Liste der SPD.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Landau braucht Dienstleistung für die Menschen, die in der Stadt leben. Dies muss sich auch in der Erreichbarkeit der städtischen Verwaltung z. B. des Bürgerbüros und der übrigen Verwaltung niederschlagen. Hierfür will ich mit aller Kraft arbeiten.

Landau muss eine Stadt werden, wo alle Menschen ungeachtet ihrer Vitalität und ihres Geldbeutels überall dorthin können, wo sie wollen. Die Pläne zur Stadtentwicklung und die Mobilitätsangebote müssen den Menschen dienen und nicht umgekehrt. Die Beteiligungsprozesse müssen zwingend die Bürger einbeziehen bevor die Entscheidung gefallen ist. Alle Entscheidungen zur Verkehrsführung dieser Legislatur müssen nochmals validiert und gegebenenfalls zurückgenommen werden. Landau braucht keine Parkraumbewirtschaftung und Verkehrsplanungen in Vierteln, wo kein Mensch sie will.

Lieblingsort in Landau?
Der Kreuzgang bei der Augustinerkirche mit dem kleinen Garten. Dies ist ein Ort der Ruhe mitten in der Stadt.

20. Bianca Dörr, Nußdorf

21. Rolf Kost, Wollmesheim

– Vorname: Rolf
– Name: Kost

– Wohnort: Wollmesheim
– Alter: 62

– Beruf: Rentner, seit 2014 Ortsvorsteher in Wollmesheim
– verheiratet, drei Kinder, drei Enkel

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich bewerbe mich für den Stadtrat, um mich für die Angelegenheiten der Ortsteile unserer Stadt einzusetzen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir ist neben der Stärkung und Sichtbarkeit der Ortsteile eine bessere Verkehrspolitik, die uns Menschen in den Stadtdörfern nicht abhängt, wichtig. 

Mein Lieblingsort in Landau? 
Mein Lieblingsplatz ist der neue Dorfplatz in Wollmesheim. Am liebsten sind mir die Feste in den Ortsteilen, wie z.B. das schöne 1.Mai Fest und die Kerwe in Wollmesheim.

Mein Lieblingsverein ist natürlich der 1. FC Kaiserslautern.

21. Rolf Kost, Wollmesheim

– Vorname: Rolf
– Name: Kost

– Wohnort: Wollmesheim
– Alter: 62

– Beruf: Rentner, seit 2014 Ortsvorsteher in Wollmesheim
– verheiratet, drei Kinder, drei Enkel

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich bewerbe mich für den Stadtrat, um mich für die Angelegenheiten der Ortsteile unserer Stadt einzusetzen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir ist neben der Stärkung und Sichtbarkeit der Ortsteile eine bessere Verkehrspolitik, die uns Menschen in den Stadtdörfern nicht abhängt, wichtig. 

Mein Lieblingsort in Landau? 
Mein Lieblingsplatz ist der neue Dorfplatz in Wollmesheim. Am liebsten sind mir die Feste in den Ortsteilen, wie z.B. das schöne 1.Mai Fest und die Kerwe in Wollmesheim.

Mein Lieblingsverein ist natürlich der 1. FC Kaiserslautern.

22. Julia Eisold-Fritz, Landau

– Vorname: Julia
– Name: Eisold-Fritz

– Wohnort: Landau, Schützenhof
– Alter: 55

– Beruf: Abteilungsleiterin
– verheiratet, ein Sohn

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Weil ich viel mehr SPD in den Stadtrat bringen möchte, mehr Demokratie, soziale Politik für alle, echte Bürgerbeteiligung.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Allen voran die Klimapolitik, insbesondere den Ausbau günstiger und leiser Solarenergie, sowie Konzepte für den Naturschutz. Mehr Bäume in der Stadt, Solar auf Landaus Dächern… denn mit Einbahnstraßen retten wir das Klima nicht.

Mein Lieblingsort in Landau?
Auf jeden Fall den Markt auf dem Rathausplatz und ein Garten mit Aussicht in Nußdorf.

23. Valentin Berger, Landau

– Vorname: Valentin
– Nachname: Berger

– Wohnort: Landau, Lazarettgarten
– Alter: 49

– Bankbetriebswirt
– zwei Kinder

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Weil mir meine Heimatstadt am Herzen liegt. 

Welche Themen möchte ich voranbringen?
Ich möchte unterstützen, dass Landau weiter nach vorne gebracht wird – dazu gehört, dass das Wohnen in Landau wieder bezahlbar wird und auch Familien die Chance bekommen, eine passende Wohnung zu finden. Auch die Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist mir ein wichtiges Anliegen. Sowie die Schaffung weiterer attraktiver Arbeitsplätze.

Ein weiteres Anliegen ist mir die weitere Begrünung der Stadt und damit die Stadt lebenswerter zu machen und dem Klimawandel etwas entgegenzusetzen. 

Ein Lieblingsplatz in Landau?
Es gibt so viele schöne Ecken in unserer Stadt. Ich nenne mal die Reiterwiesen: sie verbinden nicht nur die Innenstadt mit dem Ort, in dem ich groß wurde: Godramstein, sondern sind in jeder Jahreszeit ein kleine Naturparadies.

24. Dorotheé Bauer, Landau (parteilos)

– Vorname: Dorotheé
– Name: Bauer

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 32

– Beruf: Referendarin an einer Grundschule

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich möchte die Anliegen der Bürger*innen in Landau vertreten, da ich immer ein offenes Ohr für Anregungen, aber auch für die Probleme meiner Mitbürger*innen habe. Ich sehe die Bedürfnisse von Kindern, Erwachsenen aber auch die der älteren Generation.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich will mich einsetzen für ein friedliches Miteinander verschiedener Kulturen, für eine sinnvolle Verkehrslage in Landau, die Minimierung der Leerstände vorantreiben sowie die Kulturszene in Landau stärken.

Mein Lieblingsort in Landau?
Am Brunnen im Schillerpark und der Rathausplatz, Segafredo, Parezzo und Oel de Vie.

25. Bernd Brucker, Mörlheim

– Vorname: Bernd
– Nachname: Brucker

– Wohnort: Mörlheim
– Alter: 44

– Beruf: selbstständiger Maurermeister

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Damit ich mich für mehr Lebensqualität in der Innenstadt und unserer Stadtdörfer einsetzen kann.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Mir sind die folgenden Themen wichtig, für die ich mich im Stadtrat einsetzen möchte: 

  • bezahlbarer Wohnraum
  • nachhaltige Stadtentwicklung
  • das Landau für Jung und Alt attraktiv bleibt


Lieblingsort in Landau?

Mein liebster Platz in Landau ist der Rathausplatz mit seinen vielfältigen Restaurants und Cafés, dem Markt, den Festen…

26. Hanna Vogler, Landau (parteilos)

– Vorname: Hanna
– Name: Vogler

– Wohnort: Landau
– Alter: 30

– Beruf: Grundschullehrerin

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Durch meine Bewerbung für den Stadtrat möchte ich mehr Einblicke in die innerstädtische Politik erhalten. Außerdem möchte ich Ideen und Anregungen einbringen können, die Landau für Jung und Alt attraktiv machen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Themen, die mir am Herzen liegen, sind die Kultur, Sport und die Jugend/Bildung. Natürlich ist das nur ein kleiner Teil, aber ich bin der Meinung, dass diese Bereiche schnell vorangetrieben werden können durch gezielte Maßnahmen.

Mein Lieblingsort in Landau?
Marktplatz im Segafredo, LGS Gelände, Schillerpark

27. Marcel Fritsch, Landau

– Vorname: Marcel
– Name: Fritsch

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 50

– Beruf: Selbstständig
– verheiratet, zwei Söhne

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich möchte in der Kommunalpolitik zuhören, mitreden, mitentscheiden und meine Ideen einbringen. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Viele Themen sind wichtig. Vorrangig möchte ich regionale/kommunale Themen Angehen. Mein Focus liegt dabei auf der Kulturszene, Schule und Sport, aber auch dem Finanzwesen. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Meine Lieblingsorte sind bei einer warmen Sommernacht auf der Terrasse der Bengels Bar oder dem Café Mago mit meiner Familie und Freunden.

28. Birthe Kunze-Bergs, Landau

– Vorname: Birthe
– Name: Kunze-Bergs

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 63

– Beruf: Juristin, rechtliche Betreuerin
– eine Tochter

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich bewerbe mich für den Stadtrat, weil ich nicht nur meckern, sondern machen will.

Vor meinem Umzug nach Landau im Herbst 2022 war ich im Kreistag SÜW und Stadtrat Edenkoben engagiert.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Bezahlbarer Wohnraum ist ein wichtiges Thema für mich. Klimaanpassung, z.B. durch Begrünung. Ein Miteinander auf Augenhöhe mit Minderheiten in der Stadtgesellschaft. Für diese Themen möchte ich mich gerne einsetzen.

Mein Lieblingsort in Landau?
Mein Lieblingsort ist der neugestaltete Schwanenweiher, sowohl Ruhepol in der Stadt als auch Ort zum Austoben für Kinder ist er für alle ein Gewinn.

29. Thomas Flocken, Godramstein

– Vorname: Thomas
– Name: Flocken

– Wohnort: Godramstein
– Alter: 48

– Beruf: Psychologischer Psychotherapeut im öffentlichen Dienst
– verheiratet, zwei Söhne

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Dialog und Kommunikation ist meine Stärke. Ich wünsche mir wieder mehr Nähe der Politik zu den Menschen: Durch meine berufliche Erfahrung in der Verwaltung, interkulturell und im therapeutischen Bereich bringe ich das richtige Werkzeug mit, um mich für die unterschiedlichsten Menschen in Landau im Stadtrat einzusetzen. Mir ist es wichtig, die Anliegen der Landauer zu kennen, dass gemeinsam Lösungen für Probleme gefunden werden und jede Seite auch einmal bereit ist, aufeinander zu zugehen, wenn wir Landau damit vorwärtsbringen können.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat vorwärts bringen?
Durch meine Werte und meinen dadurch gewählten Beruf ist meine Herzensangelegenheit die psychische und soziale Hilfen und diese Versorgung zu verbessern, neue passende Angebote bis hin zu den schwächsten (z.B. schwer psychisch Kranke in der Obdachlosigkeit im hohen Alter) zu ermöglichen. Diese Not wird oft von der Mehrheit zunächst nicht wahrgenommen, auch in der Politik. Für die Einzelnen bedeutenden Sie einen entscheidenden Unterschied und für uns als Gesellschaft wird die Lebensqualität verbessert, da ohne Angebote hohe gemeinschaftliche moralische und soziale Kosten damit einhergehen. Ein Teil dazu trage ich in meinem Beruf als Leiter des sozialpsychiatrischen Dienstes bei. Die logische Ergänzung ist im politischen Beitrag in der Stadt, in meinem Dorf (Godramstein) in meiner direkten Umgebung, in meinem direkten Wirkungsfeld. Die Politik ist gefragt, ich möchte die Initiative übernehmen. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Die kleine Kalmit und die zahlreichen Weingüter.

30. Veronika Wittig, Mörlheim

– Vorname: Veronika
– Name: Wittig

– Wohnort: Mörlheim
– Alter: 28

– Beruf: Sachbearbeiterin

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich fühle mich sehr wohl in Landau und der Stadt und der Region sehr verbunden – deshalb möchte ich für den Stadtrat kandidieren und mich einbringen. 

Es braucht nicht nur mehr Frauen in der Kommunalpolitik, sondern vor allem ein starkes Engagement gegen extreme, rechte Bewegungen. Ich möchte vor allem eine soziale Politik für alle Menschen in Landau und besonders den Menschen und Berufsgruppen eine Stimme geben, die im Alltag wenig gehört werden. Denn diese Menschen stützen unsere Gesellschaft! 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen? 
Ich wünsche mir für Landau eine lebendige Innenstadt, bezahlbaren Wohnraum und eine gute Mobilität für Jung und Alt, die den Klimaschutz berücksichtigt und besonders unsere schönen Stadtdörfer noch besser anbindet.

Außerdem möchte ich mich für Bürokratieabbau und schnellere und einfachere Entscheidungen einsetzen. Wir brauchen mehr pragmatische Lösungen und vor allem mehr Bürgerbeteiligung. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Der Springbrunnen im Goethepark

31. Tobias Dreher, Landau

– Vorname: Tobias
– Name: Dreher

– Wohnort: Landau, Südstadt
– Alter: 49

– Beruf: Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur; MBA Medien und Eventmanagement
– verheiratet, zwei Kinder

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Um in wechselvollen Zeiten Farbe zu bekennen

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Diese Themen sind mir ein Anliegen: Stadtentwicklung, Wohnen, Freiraum und Sportangebote, Familie, Kindergarten und Schule.

Mein Lieblingsort in Landau?
Daheim in meinem Garten.

32. Christiane Rothhaar, Arzheim (parteilos)

– Vorname: Christiane
– Name: Rothhaar

– Wohnort: Arzheim
– Alter: 37

– Beruf: Projektkoordinatorin Translationale Forschung
– verheiratet, drei Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Mein Motto ist: wenn ich mich beschweren will, muss ich auch selbst bereit sein, aktiv zu werden. Darum möchte ich mich engagieren, dass Landau, nicht nur für meine Kinder, sondern für alle, auch in Zukunft ein lebenswerter Ort bleibt. Das bedeutet die guten Seiten unserer Stadt zu wahren und gemeinsam Problemfelder anzugehen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich finde, Landau braucht eine Verkehrsentwicklung, die alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen berücksichtigt. Da Landau eine Stadt mit großer Anziehungskraft ist, sollte die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ein langfristiges Thema bleiben, bei der die Infrastruktur mithalten muss. Auch bei einer Weiterentwicklung unserer Stadt soll eine stabile Finanzlage im Auge behalten werden.

Mein Lieblingsort in Landau?
Der Landauer Zoo ist, ob mit oder ohne Kinder, immer wieder einen Besuch wert. Da er sich ständig weiterentwickelt, gibt es immer etwas zu entdecken. Auch mit auswärtigen Besuchern bleibt es für mich das Ausflugsziel Nr. 1.

33. Adrian Koder-Horsten, Queichheim

– Vorname: Adrian
– Name: Koder-Horsten

– Wohnort: Queichheim
– Alter: 39

– Beruf: Wirtschaftsinformatiker
– verheiratet, eine Tochter

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Weil Landau wieder Politik mit Vernunft braucht. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Stärkung des ÖPNV, Bedürfnisse der Stadtdörfer ernst nehmen.

Mein Lieblingsort in Landau?
Queichheimer Spielplatz – immer was los!

34. Ina Hein, Landau

– Vorname: Ina
– Name: Hein

– Wohnort: Landau
– Alter: 41

– Beruf: Qualitätsmanagementbeauftragte Medizintechnik
– verheiratet, drei Kinder

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich möchte einen aktiven Beitrag zur sozialdemokratischen Ausgestaltung der Stadtpolitik leisten.

35. Tri Tin Vuong, Landau

– Vorname: Tri Tin
– Name: Vuong

– Wohnort: Landau
– Alter: 52

– Beruf: Fachkraft Technical Consultant

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Als ehemaliger Flüchtling (Boatpeople) möchte ich mich aus Dankbarkeit für meine zweite Heimat Landau einsetzten

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich möchte mich für folgende Themen einsetzen: Arme und hilfsbedürftige Menschen, eine echte Integration von Zuwanderern sowie eine schöne, urbane Architektur bei der weiteren Stadtentwicklung.

Mein Lieblingsort in Landau?
Die Landauer Südstadt, vor allem das Landesgartenschaugelände.

36. Moni Vogler, Landau

– Vorname: Moni
– Name: Vogler

– Wohnort: Landau, Wollmesheimer Höhe
– Alter: 58

– Beruf: Krankenschwester, Pflegepädagogin, Schulleiterin der Nardini-Pflegeschule
– verheiratet, zwei Kinder

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Ich will ein lebenswertes Landau für alle Menschen, die in Landau leben

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich möchte mich für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums einsetzen, alternative Wohnformen fördern, und mich für eine lebenswerte Stadt für Jung und Alt einsetzen.

Mein Lieblingsplatz in Landau?
Samstags auf dem Wochenmarkt.

37. Thomas Baumann-Federkiel, Dammheim

– Vorname: Thomas
– Name: Baumann-Federkiel

– Wohnort: Dammheim
– Alter: 57

– Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Durch meine langjährige Erfahrung im Ortsbeirat in Dammheim bringe ich bereits etwas Erfahrung auf Dorfebene mit. Diese Erfahrung möchte ich auf Stadtebene ausbauen und meine bisherigen Kenntnisse nutzen, um gemeinsame Lösungen für Probleme zu finden und die Kompromissbereitschaft zu erhöhen, um dadurch ein besseres Miteinander zu schaffen.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich möchte eine noch bessere Anbindung der Stadtdörfer an die Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln voranbringen. Ebenso liegt mir die Verstärkung der Mitsprache der Stadtdörfer an Projekten, die die Bürger betreffen am Herzen. Um das politische Zusammenspiel zwischen Stadt und Dorf zu intensivieren und gemeinsam besser an der Weiterentwicklung der Dörfer zu arbeiten.

Mein Lieblingsort in Landau?
Der Schillerpark, da er eine Vielfalt an Natur zu bieten hat und einen tollen Ort für eine Auszeit in der Stadt bietet.

38. Ebru Tas, Landau

39. Dr. Hans-Günther Weeß, Landau

– Vorname: Hans-Günther
– Name: Weeß

– Wohnort: Landau, Horst
– Alter: 60

– Beruf: Diplom-Psychologe, Psychotherapeut und Leiter des Interdisziplinären Schlafzentrums im Pfalzklinikum

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich möchte dazu beitragen, die Lebensbedingungen in Landau weiter zu verbessern. Durch meine berufliche Erfahrung weiß ich, wie wichtig das Lebensumfeld für die Gesundheit und das psychische Wohlbefinden von Bedeutung ist. Dazu gehören die Verbesserung von Gesundheitsangeboten und das Entgegenwirken des zu erwartenden Mangels an Haus- und Fachärzten. Insbesondere liegt es mir am Herzen, im Stadtteil Horst attraktive Angebote für Familien, Kinder und Ältere mit zu entwickeln. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Alles, was das Leben in unserer schönen Stadt attraktiver macht: Bildung, Gesundheit und soziales Miteinander liegen mir neben einer lebenswerten Umwelt besonders am Herzen. Ich möchte im Stadteil Horst Projekte anstoßen und fördern, welche ihn wieder zu einem Treffpunkt für Jung und Alt machen. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Ich liebe den Sommer in Landau mit seiner Fußgängerzone und den Marktplatz mit seinen Kneipen und Cafés.

40. Dr. Saskia Scholten

– Vorname: Saskia
– Name: Scholten

– Wohnort: Landau, Innenstadt
– Alter: 38

– Beruf: Akademische Rätin an der RPTU Kaiserslautern-Landau

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Weil die Kommune der Bezugsraum ist, in dem ich mich täglich bewege und den ich deshalb mitgestalten möchte.

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Menschen brauchen ein Dach über dem Kopf, deshalb möchte ich Möglichkeiten für mehr sozialen und bezahlbaren Wohnraum ausschöpfen. Auch nach uns werden noch Menschen auf diesem Planeten und in Landau leben, deshalb setze ich mich für Klimaschutz (und inzwischen leider auch -anpassung) ein, konkret finde ich hierbei die Flächenentsiegelung zentral. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Die Katharinenkapelle und die kleine Kalmit sind für mich Orte des Innehaltens. Die Besinnung und der Weitblick helfen mir, mich darauf zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist für das Leben. 

41. Benrd Gottschalk, Nußdorf

– Vorname: Bernd
– Name: Gottschalk

– Wohnort: Nußdorf

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe?
Weil mir Landau mit seinen schönen Stadtdörfern sehr wichtig ist und ich mich als Nußdorfer verstärkt für die Bedürfnisse der Stadtdörfer einsetzen möchte. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich wünsche mir zukunftsfähige Mobilitätslösungen, die die Stadtdörfer gut anbindet. Gleichzeitig sollen in allen Themenbereichen die Anliegen und Bedürfnisse der Stadtdörfer berücksichtigt werden und müssen mehr Gehör finden. 

Mein Lieblingsort in Landau?
Die Natur um unsere schönen Weindörfer.

42. Lisa Rocker, Landau

43. Tobias Böckler, Landau

– Vorname: Tobias
– Name: Böckler

– Wohnort: Landau
– Alter: 37

– Beruf: Berufsschullehrer

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Weil ich es wichtig finde, mich für die Zukunft meiner Stadt einzubringen. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Eine gute Verkehrspolitik, welche die Interessen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt und nicht gegeneinander ausspielt, ist für mich aktuell ein zentrales Thema. Weiterhin möchte ich dazu beitragen, dass Landau weiterhin eine lebenswerte Stadt bleibt, welche kulturelle Angebote für alle anbietet

Mein Lieblingsort in Landau?
Da ich gerne in der Natur bin, finde ich das Ufer der Queich ideal zum Joggen oder Fahrradfahren. 

Der Wochenmarkt am Samstag ist super, um Leute zu treffen und sich für die Woche mit guten Lebensmitteln einzudecken. 

Im Sommer sehr gerne im Schillerpark.

44. Hermann Demmerle, Landau

– Vorname: Hermann
– Name: Demmerle

– Wohnort: Landau, Wollmesheimer Höhe
– Alter: 76

– Beruf: Pensionär
– verheiratet, 5 Kinder

Warum bewerbe ich mich für den Stadtrat?
Ich bin seit vielen Jahren kommunalpolitisch in Landau tätig und bereits langjähriges Stadtratsmitglied. Mit meiner Erfahrung möchte ich mich für Landau und unsere Stadtdörfer einsetzen und die zukünftigen Entwicklungen für alle Bürgerinnen und Bürger sozialverträglich gestalten. 

Welche Themen möchte ich im Stadtrat voranbringen?
Ich möchte mich für eine faire und soziale Verkehrspolitik einsetzen und gleichzeitig das Thema Bürgerbeteiligung in Landau weiter voranbringen. Es ist wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich an wichtigen Themen auch zu beteiligen. 

Mein Lieblingsort / Lieblingsplatz in Landau?
Unser schöner Rathausplatz lädt immer zum Verweilen ein. Ansonsten bin ich gerne in der Natur um Landau unterwegs, gerade rund um unsere schönen Weindörfer.

Ersatzkandidaten:
– 45. Martin Schlimmer-Bär, Landau
– 46. Klaus Halm, Queichheim (parteilos)